digidor
Interview: Homepage, Online-Bewertungen und Social Media müssen gut miteinander verzahnt sein

Interview mit Beamten­versorgungs-Experten Manfred Knüfken: Für einen souveränen Online-Aufritt müssen Homepage, Online-Bewertungen und Social Media gut miteinander verzahnt sein

Manfred Knüfken ist seit Juli 1987 in der Versicherungs- und Finanzbranche tätig und hat seiner Zeit bei der Allianz gelernt. Er wechselte später zur Colonia Versicherung (heute AXA) und war damals mit 27 der jüngste Filialdirektor der Colonia. Nach knapp 20 Jahren in der Ausschließlichkeit fasste Herr Knüfken den Entschluss in die Selbstständigkeit als Makler zu wechseln. Die richtige Entscheidung betonte Herr Knüfken im Interview mit digidor. Denn das Wachstum im Ausschließlichkeitsvertrieb war begrenzt und größtenteils nur durch die Übernahme anderer Agenten von Wettbewerbern und die Umdeckung von Beständen möglich. Da hat ein Makler ganz andere Möglichkeiten, sich zu positionieren und Neukunden zu gewinnen...

Strategische Finanzkonzepte Manfred Knüfken

 

Strategische Finanzkonzepte Manfred Knüfken GmbH & Co. KG
Kunde seit: 2014

www.strategische-finanzkonzepte.de

Herr Knüfken, wie hat sich Ihr Maklerbetrieb entwickelt und sind Sie auf eine bestimmte Kundengruppe/ Versicherungssparte spezialisiert?

Manfred Knüfken: Ja, wir sind zertifizierter Berater für den öffentlichen Dienst und sind auf die Beamtenversorgung spezialisiert. Ich habe mittlerweile drei Mitarbeiter – eine Innendienstkraft und zwei Spezialisten, die die Bereiche Finanzierung und Geldanlage abdecken.
 

Haben Sie auch seit Beginn Ihrer Maklertätigkeit eine Homepage?

Manfred Knüfken: Ja, seit 2004. Damals allerdings noch nicht mit digidor. Auf die digidor Experten-Homepage bin ich durch den Kollegen, Jan Hönle, aufmerksam geworden und bin dann mit meinem Internetauftritt zu digidor umgezogen. Dort bin ich jetzt seit rund sieben Jahren.
 

Wie wurden Sie durch digidor beim Umzug Ihrer Website unterstützt?

Manfred KnüfkenManfred Knüfken: Ich habe damals das Einrichtungspaket gebucht. digidor hat sich vollumfänglich um die initiale Einrichtung meiner Homepage gekümmert. Die Erreichbarkeit des Supports ist absolut top und die Hilfestellung ist super. Egal welches technische Anliegen man im Zusammenhang mit dem Online-Auftritt hat, man ruft da an und dann hat man wirklich jemanden dran, der sich kümmert – immer freundlich, nett und hilfsbereit.

Als Makler ist man ja Experte für Versicherungen und nicht für Homepages, daher nutze ich den Service von digidor sehr gern, auch um die Website up-to-date zu halten. Eine Homepage muss ja leben, sich mit der Zeit verändern und an die aktuellen Gegebenheiten angepasst werden. Auch die laufende Betreuung durch digidor ist wirklich super; das hatte ich so nicht, als mir ein bekanntenr Webdesigner die Homepage erstellt hat. Und die Pakete und Konditionen von digidor sind ja auch sehr fair.
 

Schön, dass Sie durch digidor gut unterstützt wurden. Passen Sie die Inhalte über das Homepagesystem auch selbst an?

Manfred Knüfken: Ja, meist in Zusammenarbeit mit digidor. Klasse ist, dass ich auch schon öfters den Hinweis vom Support erhalten habe, wenn es mal wieder Zeit für ein Update verschiedener Inhalte / Tools wurde.
 

Veröffentlichen Sie auch regelmäßig neue Inhalte auf Ihrer Homepage oder nutzen das digidor Kundenmagazin?

Manfred Knüfken: Ja, sowohl als auch. Wenn ich News aus Fachzeitschriften lese, die für meine Kunden interessant sind, veröffentliche ich diese Inhalte auch mal auf dem Blog. Und das Kundenmagazin nutze ich auch sehr aktiv. Das ist wirklich ein sehr gutes Kundenbindungsinstrument und eine tolle Sache, dass das so automatisiert läuft. Da ich ja nur mit Leads arbeite, habe ich da alle meine Bestandskunden in das System übertragen und ergänze auch täglich die neuen Leads, damit auch Interessenten, direkt News von uns erhalten. So bauen wir von Anfang an eine Beziehung zu ihnen auf.

Die Kunden reagieren auch darauf, man sagt ja immer so 1-2% reagieren auf so ein Mailing. Und selbst wenn sie sich nicht melden, bekommt der Kunde trotzdem signalisiert: Mein Ansprechpartner, das ist der Knüfken. Das unterstützt mich auf jeden Fall in der Bestandsarbeit. Denn ich selbst habe ja so nicht die Zeit, ständig Bestandsaktionen zu fahren.
 

Nutzen Sie auch die Landingpage-Kampagnen?

Manfred Knüfken: Also das Kundenmagazin wird ja 1x pro Monat versandt und dann verschicke ich zusätzlich die von digidor vorgeschlagenen Kampagnen, d.h. 2x pro Monat erhalten meine Kunden eine Mail von mir. Durch die regelmäßige digitale Ansprache bleibe ich so bei meinen Kunden präsent und die Kunden werden auch auf unsere Angebotspalette aufmerksam. So wissen die Kunden, dass wir auch Finanzierungen und Geldanlage machen und sie merken sich, dass wir in verschiedenen Themen rund um das Thema Versicherungen und Finanzen für sie da sind.

Es ist ja heutzutage so, dass die Kunden aufgrund der Überalterung des Maklermarktes keine Ansprechpartner mehr haben. Und bei Check24 fühlen sie sich auch nicht so gut aufgehoben, weil sie eben immer wechselnde Ansprechpartner nur am Telefon haben. Da ist die Bindung zu einer Person schon ein Punkt, den doch viele Menschen auch heute noch sehr schätzen.
 

Was ist Ihnen generell bei Ihrem Online-Auftritt wichtig? Was wollen Sie mit Ihrem Auftritt vermitteln?

Manfred Knüfken: Insbesondere ein professioneller Auftritt. Daher habe ich auch letztes Jahr neue Fotos für die Homepage beim Fotografen machen lassen. Man möchte ja eine lebensfrohe, seriöse Persönlichkeit darstellen. Verkauf hat ja viel mit Emotionen zu tun, wenn ich dann ein mürrisches Foto auf meinem digitalen Auftritt platziere, können die anderen Website-Inhalte noch so toll sein, aber die Sympathie springt eben nicht über. Diese freundliche und seriöse Ausstrahlung muss man eben wie auch im persönlichen und telefonischen Kontakt über den Internetauftritt vermitteln.

Online-Bewertungen sind auch ein sehr wichtiger Punkt. Denn diese Referenzen können sich Interessenten ja anschauen, sodass man bereits vor dem ersten persönlichen Kontakt einen Vertrauensvorsprung beim Kunden hat. Da habe ich auch einen automatisierten Prozess, dass alle Leads die reinkommen eine Begrüßungsmail erhalten und diejenigen, die zu meinen Kunden werden automatisch eine Mail mit der Bitte um eine Bewertung bekommen.
 

Richtig, ein professioneller Auftritt und Online-Bewertungen sind sehr entscheidend, um einen guten (ersten) Eindruck beim Kunden zu hinterlassen.

Manfred Knüfken: Ja, das greift eben alles ineinander – eine saubere Website, die immer wieder auf die Zielgruppe angepasst wird, interessante Inhalte, die auf der Homepage veröffentlicht werden. Und die dann eben auch über das Internet geteilt werden – über Social Media oder Google My Business. Das muss halt alles miteinander verzahnt sein. digidor übernimmt hier die technische Verknüpfung des großen Ganzen. Da ist man froh als Makler, wenn man da jemanden an der Hand hat, der einem unter die Arme greift. Deshalb fühle ich mich so gut bei digidor aufgehoben. Man wird halt nicht allein gelassen.

Und die angebotenen Webinare von digidor sind auch sehr gut, um ab und an neue Ideen und Impulse für die Gestaltung des Online-Auftritts zu erhalten und diese dann in Zusammenarbeit mit digidor umzusetzen.
 

Das stimmt. Die Website ist das Fundament der Online-Präsenz und dann kommen eben weitere digitale Tools und Kanäle hinzu. Über alle Online-Kanäle hinweg sollte das dann ein einheitliches Bild ergeben. Nehmen Sie wahr, dass Interessenten Sie online abchecken?

Manfred Knüfken: Ja, ich glaube, das macht heutzutage jeder Kunde. Die eingehenden Leads werden ja auch direkt von uns angeschrieben und da finden sie dann eben auch den Verweis auf unsere Homepage. Ich selbst mache das ja auch so, dass ich mir Per­sonen/ Unternehmen im Internet anschaue und mich informiere.

 

Mehr zu Manfred Knüfken und sein Unternehmen erfahren Sie auf www.strategische-finanzkonzepte.de.


Machen Sie jetzt den kostenlosen Marketing-Check und erhalten Sie direkt eine persönliche Empfehlung für Ihren Marketing-Erfolg!


Weitere Interviews mit digidor-Nutzern:


Interviews mit digidor-Nutzern

Interview: Mehr Bekanntheit durch eine regionale Online-Strategie

Interview: Mehr Bekanntheit durch eine regionale Online-Strategie
In Interview mit digidor verrät Ver­sicherungs­makler Frank Laumer, wie sich im Laufe seiner 25-jährigen Berufserfahrung das Kundenverhalten verändert hat und warum es deshalb auch für einen Ver­sicherungs­makler mit einer regionalen Kundenzielgruppe und Fokus auf der persönlichen Beratung elementar ist, im Internet sichtbar zu sein und in Google gefunden zu werden. Artikel lesen

Interviews mit digidor-Nutzern

Interview: Sichtbarkeit, Reichweite und Expertenstatus

Interview: Sichtbarkeit, Reichweite und Expertenstatus
Jan Ruhoff zählt mit 27 Jahren sicherlich zu den Youngstars in der Makler-Szene. Im Interview verrät er, dass er mit seinem digitalen Maklerbüro die Mission verfolgt, Kunden zu einer selbstbestimmten Versicherungsberatung zu befähigen. Sein Ziel ist es, die Versicherungsberatung digital, modern und zugleich persönlich zu gestalten. Die nötige Sichtbarkeit dazu bekommt er durch seine Homepage. Artikel lesen

Interviews mit digidor-Nutzern

Interview: Die Kommunikation der eigenen Werte macht den Online-Auftritt erst authentisch

Interview: Die Kommunikation der eigenen Werte macht den Online-Auftritt erst authentisch
Im Interview mit uns verrät Ver­sicherungs­maklerin Silvia Jargon aus Berlin, wie sie Ihre Homepage und das digidor Kundenmagazin einsetzt, um mit Bestandskunden im Kontakt zu bleiben und Interessenten einen ersten „Kompetenzcheck" zu ermöglichen. Artikel lesen

 
Schließen
loading

Video wird geladen...